Schnarchen sie noch oder schlafen sie schon?

Rund 60 % der Männer und 40 % der Frauen schnarchen mit zunehmenden Alter.
Bei stark ausgeprägtem Schnarchen kann es zu einer Verminderung der Sauerstoffversorgung und in der Folge zu einer Störung des Schlafes kommen.Oft sind Konzentrationsschwäche oder Tagesmüdigkeit die Folge.

Das Schnarchgeräusch entsteht durch flatternde Bewegungen des Gaumens und des Zäpfchens, zum Teil auch des Zungengrundes und des Rachens beim Atmen.

 

Meistens ist das Schnarchen von der Körperlage und speziell der Lage des Unterkiefers abhängig. Häufig kommt es in Rückenlage zum Rückfall des Unterkiefers und der Mund ist leicht geöffnet.

Dabei verlieren das Gaumensegel und die Rachenhinterwand ihre Spannung und das typische Schnarschgeräusch entsteht.Gegen dieses Zurückfallen des Unterkiefers und das im Sog der Atemluft flatternde Gaumensegel kann man etwas tun.

Mit einer speziellen Schiene (TAP®-Schiene) wird der Unterkiefer während des Schlafens in einer leicht nach vorne stehenden Position gehalten und damit das Gaumen-Segel gespannt. Das typische Schnarchgeräusch bleibt aus.

Für nähere Informationen sprechen Sie uns bitte an.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok